Freitag, 2. Oktober 2015

heute mal frei


Ich habe heute frei. So richtig frei.
Wilma ist mit Erik auf der Arbeit und unterhält dort die Kollegen. Ich sag Euch: Hundefrei ist wie Kinderfrei. Und ab und zu brauche ich das mal und ich geniesse es!
Also werde ich nachdem ich Wäsche aufgehängt habe, ja ich weiß, ich habe frei, aber nützt ja nix.... also, dann werde ich mit der Fähre rüber shippern, mir irgendwo einen Latte to Go kaufen (ich liebe diese to Go Geschichte) und in die City gehen. Ja gehen, denn ich gehe unheimlich gerne und das stundenlang, fast so gerne wie reden :-)
Ist der Herr des Hauses dabei, fahren wir. Am Liebsten bis vor die Tür. Parken, reinfallen ins Geschäft, was kaufen, wieder raus, wegfahren. Das ist nichts meins. Ich muß zu Fuß unterwegs sein. Deswegen bin ich heute auch alleine unterwegs, sonst gibt´s nur Streit. In der City werde ich dann in jedes, ok.. jedes 2. Geschäft, gehen und Ausschau nach Schuhen, Pullis, einer Übergangsjacke (tolles Wort) und anderen Nettigkeiten halten. Dann wird mich mein Weg in einen Buchladen führen und es wird schwer werden, denn ich finde immer mindestens 5 Bücher, die ich haben möchte. Aber, da ich ja zu Fuß und mit der Fähre unterwegs bin, kann ich nicht viel tragen. Aber ich kann die Bücher auch reservieren und der Gatte holt sie dann ab. Ihr wisst schon: bis vor die Tür fahren, parken, ins Geschäft reinfallen,....
Am späten Nachmittag dann habe ich einen Termin bei der meinem Physiotherapeut. Er rückt meine Knochen und Muskeln wieder gerade und außerdem gibt es noch eine Fangopackung.
Ich denke, es wird ein toller Tag.
Und nein: ich bin nicht zu erreichen, ich bin mal einfach nicht da :-)


Eure Mara

Kommentare:

  1. Das ist ja wie bei uns ;-) Bei den Männern in der Familie verkümmern die Beine nach bestandener Führerscheinprüfung ;-)

    AntwortenLöschen
  2. oh, das klingt auch nach einem angenehmen Tag. Ich habe mir auch eine Auszeit gegönnt. Vormittags kurz Schulbücherei, danach ins Auto nach Büchen zu einer Freundin und dann den ganzen Tag gestrickt. Wir wurden zum Mittag von ihrem Männe verwöhnt und konnten danach wieder stricken, was das Zeug hält.
    So eine Auszeit ist wichtig für die Seele.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen

.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...