Freitag, 10. Juli 2015

Gelesen: Boston Run - Der Marathon-Thriller



Titel: Boston Run – Der Marathon-Thriller
Autor: Frank Lauenroth
Taschenbuch
218 Seiten
Verlag: Sportwelt Verlag


Inhalt:
Brian Harding war immer ein guter Sportler – aber niemals ein herausragender! Der Boston Marathon ist erst sein zweiter Start über die 42-Kilometer-Distanz, doch Brian weiß, dass er heute gewinnen wird.
Ein neues Dopingmittel baut sich während des Laufs ab, so dass es nach dem Überqueren der Ziellinie nicht mehr nachweisbar sein wird. Ein scheinbar perfekter Plan.
Doch die Formel dieser neuen Substanz ist immens wertvoll, und so wartet außer der Siegprämie von 150.000 Dollar auch der Geheimdienst NSA auf Brian. Einsatzleiterin Rachel Parker weiß, dass sie an Brians Blut gelangen muss, bevor er auf die Zielgerade einbiegt.
Die Jagd ist eröffnet.

Meine Meinung:
Was für ein Thriller!
Schon das Cover hat mich gepackt. Die Kurzbeschreibung der Story war dann ein Grund mehr dieses Buch lesen zu wollen. Seit kurzem befasse ich mich mit dem Thema Laufen und Marathon, zudem sind Thriller meine Leidenschaft.  Ich wollte dieses Buch unbedingt Rezension lesen und es hat geklappt. Die Spannung war groß, denn ich stellte mir die Frage, wie man einen Thriller über einen Marathon schreiben kann.  Aber es gelungen. Das Buch ist hervorragend. Der Schreibstil ist flüssig und unglaublich schnell. Das Lesen ist ein Marathon, ein Marathon der Spannung und der Geschwindigkeit. Einige Überraschungen in der Handlung machen die Story perfekt für mich.
Zudem spielt die Story in Echtzeit und irgendwie läuft man mit, ich hatte jedenfalls das Gefühl, direkt neben Brian zu laufen und alles Hautnah mit zu erleben.  Brian läuft seinen Gegnern davon, hat kaum Zeit zum Luft holen und ich habe mit ihm gefiebert.
Die Charaktere sind vom Autor klar gezeichnet und die Beweggründe ihrer Handlungen werden schnell klar. Da verschieben sich die Sympathien, das Verständnis für die Handlungen der Protagonisten.
Zum Ende dann nimmt die Story eine überraschende Wendung. Oder doch nicht? Ich hatte bei dem Tempo kaum Zeit über ein Ende des Buchs nachzudenken und war auf jeden Fall  überrascht.
Bei diesem Buch kommen sowohl Freunde des Laufsports auf ihre Kosten, als auch Nichtsportler. es ist einfach genial geschrieben und ein wirklich guter Thriller.

Dieses Buch sollte auf jeden Fall verfilmt werden.  Es gibt bereits eine Hörbuch-Fassung und ich werde sie mir auf jeden Fall zulegen. Diese beim Laufen zu hören, stelle ich mir genial vor.
Volle Punktzahl! 5 von 5 Punkten gebe ich hier sehr gerne.

Danke BlogDeinBuch, dass ich dieses Buch Rezension lesen durfte. Mein Dank geht an den Sportwelt Verlag, der mir dieses Exemplar zur Verfügung stellte.
Hier kann man das Buch käuflich erwerben.

Kommentare:

  1. Das Buch sollte ich au8ch lesen. Dann laufe ich beim Berlin -Marathon allen davon!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  2. Du machst mich sehr neugierig und ich werde das Buch sicherlich lesen, da ich auch die halbe Marathondistanz laufe :-)

    Liebe Grüße und Danke für den Tipp Julia

    AntwortenLöschen

.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...