Dienstag, 7. April 2015

Gelesen: Spurlos im Schnee


Titel: Spurlos im Schnee
Autor: Cordula Hamann

Taschenuch, 315 Seiten
erschienen im Mira-Verlag



Inhalt:

Ein entflohener Serienmörder und kein Ausweg in Sicht, denn der Schnee verwischt alle Spuren...

Ein Dorf, nach einem Lawinenunglück von der Außenwelt abgeschnitten. Ein entflohener Serienmörder, der sich im Schnee versteckt – der neue packende Thriller von Cordula Hamann.
Der Kopf kahlgeschoren, in den Bauch ein Kreuz geritzt – unverwechselbar markiert der Serienmörder Thomas Bach seine Opfer. Als er nach einem Lawinenabgang seinem Gefangenentransport entfliehen kann, herrscht Angst in einem kleinen bayerischen Dorf. Von der Außenwelt abgeschnitten, sind die Menschen der schrecklichen Gewissheit ausgeliefert: Bach versteckt sich unter ihnen! Bereits am nächsten Morgen wird die Leiche einer Frau gefunden, mit kahlem Kopf und Kreuzmarkierung. Für die Studentin Katja Reichenberger und die verletzte Polizistin Claudia Jensen beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn der Schnee verwischt alle Spuren …

Meine Meinung:Die Story ist gut. Ein entflohender Serienmörder, ein Dorf, abgeschnitten von der Außenwelt. Und die ersten Seiten beginnen auch richtig spannend. Man spürt die Lawine anrollen, während die Protagonisten sich auf den Weg in das kleine bayrische Dorf machen. Als es dann eskaliert, die Lawine Menschen mit sich reisst, der Serienmörder entflieht und die Überlebenden sich im Gasthof der Wirtin Huber zusammen finden, fängt es an, etwas wirr zu werden. Katja, auf dem Weg in den Skiurlaub, entpuppt sich als hervorragende Polizistin, wobei dies doch garnicht ihr Beruf ist. Die eigentliche Polizistin ist unfreundlich und vielleicht etwas übereifrig. Auf jeden Fall hat sie Probleme mit ihrem Ego. Und damit ist sie nicht alleine. Nahezu jeder im Dorf hat gelinde gesagt einen Knall und augenscheinlich etwas mit der Geschichte um den Serienmörder, die aufgefundene Tote und irgendwelchen Dorfgeheimnisen zu tun. Ist das ein Klischee oder wirklich so in Dörfern? Also sas mit den Geheimnissen. Auf jeden Fall ist es langweilig und so überkam mich diese auch beim Lesen dieses Buches. Die Autorin wollte einfach zuviel in das Buch packen und hat sich dabei total verzettelt.
Von mir gibt es 2 Sterne.

Danke BlogDeinBuch, daß ich wieder einmal Rezension lesen durfte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...