Dienstag, 27. Januar 2015

genäht, geheftet - jetzt noch quilten


Das Top ist fertig!!!!

Ich habe die Blöcke nicht nach einem besonderen Farbmuster gewählt, sondern einfach drauf los gemischt. Auch beim Anordnen der Blöcke habe ich nicht wirklich geschaut, ob es paßt, einfach drauf los und gut.

Das Problem ist einfach, wenn ich zu lange darüber nach denke, wie es am Besten ausschaut, bin ich in 2 Wochen noch am probieren und kann mich nicht entscheiden. Ganz schlimm!  lach

Zunächst habe ich die Blöcke direkt nebeneinander gelegt und das war selbst mir zu wild. Um das Ganze zu beruhigen, habe ich Streifen in creme dazwischen genäht. Meine erste Wahl war ja orange, aber ich habe mich zurück gehalten und mal was ruhiges gewählt. Und ich finde, es schaut toll aus!

Nun habe ich bereits Top, Batting und Backing geheftet und will nachher mit dem Quilten beginnen. Sollte ich bis Donnerstag nicht fertig werden, hängt der Quilt halt geheftet auf der Handmade in Bielefeld. So ist das dann eben.

Die Stoffe sind alle aus der Serie Somerset von Moda und ihr bekommt sie bei uns im Onlineshop.


Ich wünsche Euch allen einen superschönen Tag! Hier scheint die Sonne :-)

Eure Mara





Sonntag, 25. Januar 2015

Somerset Quilt


Als wir die farbenfrohen Stoffe von Moda aus der Serie Somerset bekamen, war gleich klar: Hier nähe ich einen Quilt draus. Ich hoffe, dass das Top für die Handmade Bielefeld am nächsten Wochenenende fertig ist. Bis dahin gibt es noch viele Teile zu stecken, zusammen zunähen und Nähte auszubügeln. Bin selber ganz gespannt, wie der Quilt später ausschauen wird.




Wie ihr sehen könnt, schaue ich beim Nähen auf das Stoffregal mit den Westfalenstoffen. Ganz schlecht....lach... da kommen mir sofort wieder Ideen für neue Projekte und ich muß mich sehr zusammen nehmen, daß ich nicht das aktuelle Projekt liegen lassen, um ein Neues zu beginnen :-)

Schönen Abend Euch allen!
Eure Mara


Das Binding vom Quilt


Das Binding vom Quilt ist immer eine ganz besondere Sache. Stich für Stich kommt man der Vollendung des Quilts näher. Außerdem liebe ich es, das Binding zu nähen. Ich nähe den Stoffstreifen mit der Maschine an die Vorderseite des Quilts, falze ihn um, stecke und dann kommt der richtig schöne Teil: Ich nähe ihn mit der Hand fest. Für mich gibt es kaum Schöneres, als mit der Hand zu nähen und das Binding dauert so unendlich lange. Ich kann dabei eine DVD schauen, ein Hörbuch hören, einen Latte trinken, eben so richtig schön entspannen.
Diesen Quilt aus Stoffen von Snow Leopard Design der Serie Botanical habe ich letztes Frühjahr genäht und dann von Saskia Niemann mit ihrer Longarm quilten lassen. Saksia hat tolle Arbeit geleistet. Der Quilt ist so ca. 2,2 x 2,3 Meter groß und ich hätte es niemals geschafft, ihn so schön mit meiner Janome Horzion zu quilten. Ich hatte den Quilt schon auf einigen Messen mit, aber halt immer ohne Binding. Es fehlte die Zeit. Seit einigen Tagen bin ich nun dabei und nähe mich Stück für Stück in Richtung Vollendung.
Macht Spaß!!!!


Dieses Bild ist vom Aufbau der Kreativ Hamburg im letzten Jahr und ihr könnt den Quilt auf der linken Seite hängen sehen. Gequiltet aber noch ohne Binding. Ende dieser Woche geht es nach Bielefeld und auf unseremStand auf der Handmade Bielefeld am nächsten Wochenende soll der Quilt hängen- fertig. 
Ich halt mich ran.





Und was macht ihr an diesem Sonntag so an kreativen Arbeiten? Ich wünsche Euch auf jeden Fall viel Spaß damit.

Eure Mara

Dienstag, 13. Januar 2015

Ich warte auf Schnee


und Wilma, daß der Regen aufhört :-)






Raus möchte sie nicht, könnte ja ihr schönes Fell durcheinander bringen und drinnen will sie nur mit dem Ball spielen. Tja! Nun ist ihr langweilig. Sieht man oder? lach

Ich verziehe mich jetzt in die Werkstatt und werde den Rollenschneider schwingen. Ein neuer Quilt ist geplant und es müssen jede Menge Stoffe zugeschnitten werden.
Aber wenn es endlich schneit, sind wir beide nicht mehr zu halten. Dann gehts raus. Auch ohne Ball :-)

Und was habt ihr heute so vor?

Eure Mara

Montag, 5. Januar 2015

Lust auf was Frisches?



Die Stoffserie Somerset aus dem Hause Moda ist jetzt online und sowas von frisch :-) Tolle Farben: Orange, aqua, creme, grün, rot. Und sehr schöne Motive.
Gibts jetzt hier: www.lillestofhus.de


Freitag, 2. Januar 2015

Kinderbuch: Die Muskeltiere





Die Muskeltiere



Autorin: Ute Krause
Genre: Kinderbuch
Gebundene Ausgabe
207 Seiten
Verlag: cbj
Hier gibt es das Buch zu kaufen: klick
Mein Dank geht an BlogDeinBuch, dass ich dieses Buch Rezension lesen durfte.


Inhalt:

Als die in einem Feinkostladen lebende Maus Picandou eines Abends auf dem Weg nach Hause eine leblos aussehende Ratte am Straßenrand entdeckt, will er zunächst am liebsten einfach weitergehen. Als er dann von der sehr schwachen Ratte erfährt, dass diese ihr Gedächtnis verloren und keinen Unterschlupf für die Nacht hat, nimmt er sie widerwillig mit nach Hause.
Dort treffen beide auf Ernie, der es sich gerade in Picandous Zuhause bequem machen will.
Zusammen versuchen sie, der gedächtnislosen Maus, die nun den Namen Gruyère trägt zu helfen seine Familie wiederzufinden.
Der Goldhamster Bertram von Backenbart, in dessen Käfig die Drei Gefährten eines Tages landen, ist wild entschlossen dem ungewöhnlichen Trio bei seiner Suche zu helfen und dabei aufregende Muskeltier-Abenteuer zu erleben.


Meine Meinung:

Das Buch hat mich bereits bei Betrachten des Covers in seinen Bann gezogen. Es ist liebevoll gestaltet und macht sofort neugierig auf den Inhalt. Das gesamte Buch ist wundervoll illustriert mit Zeichnungen der Autorin, die sich entweder in den Text einfügen oder ganze Seiten füllen. Hier können die Kinder sich ein Bild von den Abenteuern der Muskeltiere machen.

Der Schreibstil der Autorin hat es mir ebenfalls angetan. Ute Krause schafft es, kindgerecht eine Geschichte zu erzählen, die jedoch nicht nur in kurzen, einfachen Sätzen beschrieben ist, sondern so erzählt wird, dass auch Erwachsene ihren Spaß daran haben können.
Die Worterklärungen am Ende des Buches, machen es für die Kinder möglich, auch die schwer auszusprechenden Namen der Muskeltiere richtig auszusprechen.

Die Geschichte ist sehr abwechslungsreich geschrieben. Sie erzählt sehr schön, wie die Maus Picandou zunächst mit diesen Abenteuern nichts zu tun haben will und sich stets nur nach seinem Zuhause und der Käsetheke im Feinkostladen sehnt. Ernie hingegen, der bald den eindrucksvollen Namen Pomme de Terre trägt, will der Ratte Gruyère unbedingt helfen.
Da Gruyère der Meinung ist, auf einem Kreuzfahrtschiff zu leben, machen die Drei sich auf den Weg in den Hafen. Auf Ihrer Reise begegnen Sie einer fiesen Bande von Hafenratten, die zu gern Mäuse verspeist, einem Hund der Jagd auf die Drei macht und vielem mehr.
Hierbei wird immer wieder deutlich, dass auch Kleine Helden großes vollbringen,  mit Mut und Kameradschaft auch schwere Hürden überwunden werden können und, dass jeder Einzelne etwas zum Erfolg einer Sache beitragen kann.

Alles in allem ist dieses Kinderbuch ein großartig geschriebenes Abenteuer quer durch die Stadt Hamburg, bei dem ich gnadenlos mit den Figuren mit gefiebert habe.
Ich würde dieses Buch allen Eltern und solchen Menschen, die gerne Kinderbücher lesen ohne weiteres empfehlen.

Gelesen: Am Ende des Tunnels




Am Ende des Tunnels



Verlag: Feuerwerkeverlag
Hier könnt ihr das Buch bestellen: klick
Danke BlogDeinBuch, daß ich Rezension lesen durfte.

Ebook
Autor: Tobias Klatt

Inhalt:
Frank ist Flaschensammler. Bis zu dem Tag, als er den amerikanischen Draufgänger Ben und den iranischstämmigen Moralisten Mozdeh trifft. Auf der Suche nach einer Möglichkeit, die gesellschaftlichen Zwänge hinter sich zu lassen, planen sie einen Tunneleinbruch auf eine Bank in Berlin Steglitz. Der erste Spatenstich ist einfach, doch dann gerät der Coup außer Kontrolle: Von einem verbrechenserfahrenen Obdachlosen angeleitet und einem polnischen Mafiaboss gejagt, müssen sie ihr Vorhaben auch noch vor der eigenen Überzeugung und der schönen Tochter des Filialleiters rechtfertigen. Und wie schafft man es eigentlich, einen knapp vierzig Meter langen Tunnel präzise zu einem Tresor zu führen...?

Meine Meinung:
Ich habe dieses Ebook gewählt, weil es ein Krimi ist und ich nun mal gerne Krimis lese. Dass die Geschichte auf einer wahren Begebenheit beruht, machte es für mich noch interessanter. Bei diesem Bankraub, der sich in den Jahren 2012 und 2013 in Berlin-Steglitz ereignete, sind 10 Millionen Euro Beute bis heute verschollen. Auch die Täter sind bis heute nicht gefasst. Die Geschichte reizte mich. Wie mag wohl das Buch sein, fragte ich mich.
Zunächst hatte ich etwas mit dem Schreibstil des Autoren zu kämpfen. Er gefällt mir nicht und motivierte mich nicht, weiter zu lesen. Ich habe mich durch das Buch gekämpft, manhcmal auch gequält.
Der Autor Tobias Klatt hat sich auf die Fakten zu dem Bankraub gestützt und sich überlegt, was für Menschen die Täter gewesen sein könnten, und wie es zu der Tat kam, wie sie geplant wurde.
Alles wird so dargestellt, als wenn es ganz easy wäre, einen Bankraub zu planen. Die Täter haben mir etwas zu viel Glück. Alles fügt sich so schön, trotz Hindernisse. Die Protagonisten und deren Dialoge sind teilweise witzig aber irgendwie auch skurril.
Das Ende der Geschichte ist dann recht überraschend. Dazu will ich aber nichts verraten.
Mir gefiel das Buch nicht. Ich tue mich schwer mit dem Schreibstil des Autoren und finde auch die Handlung etwas dürftig. Außerdem habe ich festgestellt, dass Krimikomödien wohl nichts für mich sind. Es war mir einfach zu wenig Krimi und zu viel Komödie. Spannung, falsche Spuren, alles was zu einem Krimi gehört, gibt es hier kaum.
Wer Krimikomödien mag, ist sicher mit diesem Buch gut bedient. Mir war es zu langweilig, zu wenig Spannung und so wirklich lachen konnte ich auch nicht darüber.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...