Mittwoch, 22. Februar 2012

Buchempfehlung: Der Engel am Ende der Nacht


Der Opernänger Georg Arden wird brutal in einer kleinen Seitenstraße der Kölner Oper zusammengeschlagen. Gezielt trifft der Angreifer seinen Kehlkopf; Georg seine Stimme verliert. Georg flieht mit seinem Sohn nach Königswinter und lernt dort die Klavierlehrerin Nora kennen. 
Dunkle Schatten der Vergangenheit belasten noch immer Noras Leben. Georg ahnt  nicht, wie eng diese mit seinem eigenem Schicksal verknüpft sind.

Mal kein skandinavischer oder britischer Krimi. Der Schriftsteller Reinhard Rohn ist deutscher und auch die Handlung spielt in Deutschland.
Das Buch ist sehr gut geschrieben, die Story spannend und es dauerte lange, bis ich eine Ahnung hatte :-)
Liebhabern von Krimis kann ich dieses Buch nur empfehlen!

Euch allen einen schönen Tag!
Gela

Kommentare:

  1. Liebe Gela,

    vielen Dank für den Buchtipp, da ich eine leidenschaftliche Krimileserin bin freue ich mich über jede Empfehlung.

    Liebe Grüße Angela

    AntwortenLöschen
  2. Acu ich als Krimi-Fan sage lieben Dank für deinen Tipp!
    Man liest sich :))
    liebe Grüße
    Marlies

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für den Tip, habe es gleich notiert.
    Ich lese auch gern krimis, kann dir zwei Empfehlungen zurück geben: Nele Neuhaus: "Unter Haien" und auch "wer Wind sät" und Gisa Klönne: alle bisher gelesenen Krimis waren spannend, spielen in und um Köln. Schönes Lesevergnügen wünscht Silke

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt gut, vielen Dank für den Tip!
    Allerdings musste ich ein bisserl grinsen beim Gedanken an die Flucht nach Königswinter.
    Königswinter ist hier sozusagen das KölnBonner El Arenal, oft überlaufen von alternden Kegelclubs und Schlager-Fans. Obwohl es eigentlich ein hübsches Städtchen ist, möchte ich da nicht unbedingt hinflüchten..! :)

    AntwortenLöschen

.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...