Mittwoch, 29. Februar 2012

Den gestrigen Abend


habe ich mit diesem kleinen Helfer verbracht


Das kommt davon, wenn man unkonzentriert vor sich hin näht.... grrrgrgrgrgrg

Diese Hühner sollten es werden

gefühlte 10 Dutzend........ alle, ja alle verkehrt zusammen genäht...
Ist ja nicht so, daß ich sie nicht schon mal genäht, sogar schon mehrmals....

Ohne Worte meint Wilma
ihr Blick sagt alles...

Ich nähe sie jetzt alle nochmal zusammen. Und zwar richtig!

Gela

Frühstück



Als Kind habe ich es geliebt:
Brot mit Butter, Bananenscheiben drauf und darüber Honig.
Yummi, Yummi
 Heute morgen ist es mir wieder eingefallen und ich mußte es mir gleich machen.


Wilma bevorzugt ein anderes Frühstück.







Mittwoch, 22. Februar 2012

Buchempfehlung: Der Engel am Ende der Nacht


Der Opernänger Georg Arden wird brutal in einer kleinen Seitenstraße der Kölner Oper zusammengeschlagen. Gezielt trifft der Angreifer seinen Kehlkopf; Georg seine Stimme verliert. Georg flieht mit seinem Sohn nach Königswinter und lernt dort die Klavierlehrerin Nora kennen. 
Dunkle Schatten der Vergangenheit belasten noch immer Noras Leben. Georg ahnt  nicht, wie eng diese mit seinem eigenem Schicksal verknüpft sind.

Mal kein skandinavischer oder britischer Krimi. Der Schriftsteller Reinhard Rohn ist deutscher und auch die Handlung spielt in Deutschland.
Das Buch ist sehr gut geschrieben, die Story spannend und es dauerte lange, bis ich eine Ahnung hatte :-)
Liebhabern von Krimis kann ich dieses Buch nur empfehlen!

Euch allen einen schönen Tag!
Gela

Sonntag, 19. Februar 2012

Sugar Hill - ganz schön romantisch

Vor einigen Tagen bekamen wir die neue Serie Sugar Hill von Tanya Whelan.
Ich war ja schon beim Bestellen total hin und weg, aber so in echt, auf dem Ballen, sehen die Stoffe noch viiiiiiiiiel schöner aus.
Pastellig und blumig: eine echter Mädelstraum!

Schaut mal:





Außerdem sind viele bunte Bänder mit lustigen Motiven eingetroffen und von dem beliebten Handemade Bändern haben wir reichlich Nachschub bekommen.


 Aus der Feder von Amy Butler stammen diese prächtigen Clematis.
Für ein bisschen "Farbe" in der Wohnung grad die Richtigen.


Draußen schaut es so trostlos aus. Eben hat es noch geschneit, nun regnet es. Da kommen die bunten Stoffe und Bänder grad richtig.



Ich wünsche Euch einen superschönen Sonntag, egal wie das Wetter wird :-))


Gela



alle Neuigkeiten findet Ihr hier... klick

Montag, 13. Februar 2012

Ausflug zum Alstervergnügen


Wie viele, viele andere Hamburger wollten auch Dana und ich uns das diesjährige Alstervergnügen anschauen. Der Liebste war das ganze Wochenende mit dem Auto unterwegs und so ging es mit dem Bus nach Altona, Wilma natürlich im Gepäck.



Von da aus weiter zur Alsterchausse, dann nur noch wenige Minuten Fußweg, der allerdings einer Völkerwanderung glich. Wilma konnten wir gar nicht laufen lassen, die hätten sie uns zertreten. Also erstmal die Mengen vorbei lassen und dann hintendran, bevor der nächste Bus kommt. :-)



 An der Hundewiese angekommen, stellten wir fest, daß kaum Hunde da waren.
 Um so mehr Menschen, vor allem auf der Alster.
 So voll hatten wir uns das nicht vorgestellt. Wahnsinn!!!!!
Aber auf´s Eis mochten wir dann doch nicht. Erst war die Idee, quer rüber zu laufen. Aber würde das Eis halten? Es hat gehalten, jedenfalls haben nichts Gegenteiliges gehört.
 Unser Weg führte uns dann außen rum und es war super schön. Der Blick durch die Bäume.
 Ich mag das. Es schaut so verwunschen aus.
 Die Menschenmassen aus sicherer Entfernung :-)
 Der vordere Bereich war gesperrt, dahinter schwer was los. Wir genossen die Aussicht.
 Und Wilma hatte Platz zum Laufen. Na ja, so einigermaßen.

Dann nach einer langen Busfahrt zurück,
 endlich wieder zu Hause. Noch eine Runde bei uns am Deich.
 Mal schaun, ob Gela auch kommt...
 Die Aussicht geniessen,
 die Nase im Wind,
 der Blick über den Deich.
Die Ruhe hier gefällt uns besser.
 Beeindruckend die Eisschollen,
 am Rand aufgetürmt,
die Schiffe bewegungslos dazwischen.

Ich gebe zu, ich bin einer Winterfan!
Und ich liebe die Stille und Einsamkeit.

Daher das nächste Alstervergnügen wohl ohne uns oder wenn, dann ohne Wilma. Viel zu voll für Hunde. War das letzte Alstervergnügen auch so voll und sehe ich es jetzt mit Wilma aus einem anderen Blickwinkel?

Montag, 6. Februar 2012

trés chic


Muß sein bei dieser Kälte.
Und macht auch tüchtig Eindruck bei den Herren der Schöpfung. Zumindest bei einem. Und den will Wilma ja so gar nicht und war nur noch genervt. Ja, ja, so eine Hundedame hat´s nicht leicht.

Heute machen wir nur kurze Runden. Wenn es nach Wilma geht: ab ins Beet und schnell wieder rein.



Sonntag, 5. Februar 2012

Auf der Zielgeraden


Seit Monaten rücken wir Möbeln, sortieren Schränke aus, packen ein, renovieren, packen aus....
und fertig werden wir wohl erst im Sommer werden.
Derzeit haben wir das Souterrain am Wickel und dort gibt es noch reichlich zu tun.
Der Wohn- und Eßraum hingegen ist fast fertig. Gardinen fehlen noch. Aber die drehen sich grad in der Waschmaschine. Dann noch schnell kürzer machen und ab an die Fenster.
Unsere Kieferholzmöbel habe alle andere Besitzer gefunden und wir haben uns ganz anders eingerichtet.
Und so schaut´s jetzt aus:


 Wir wollten umbedingt wieder ein weißes bzw. cremefarbenes Sofa. Und es gefällt uns allen supergut.
Ursprünglich sollten die 2 Wände in einem dunklen lila oder aubergine gestrichen werden. Als wir uns nach Farbe oder einer schönen Tapete umschauten, sprang uns diese Tapete ins Auge und wir waren sofort Feuer und Flamme. Schwarz, bzw. fast dunkelgrau, mit zarten Blüten. 
Die anderen Wände sind in einem Latte Macchiato Ton tapeziert.
Unter dem Fenster am Eßplatz ist wieder die gemusterte Tapete, aber nur bis zur Fensterbank.
Darüber dann auch in Lattefarben.

 Mittlerweile habe ich es auch geschafft, Kissen für unser Sofa zu nähen. (nämlich gestern....)
Ich wollte so gerne was Grünes, aber meine beiden meinten , das würde doof aussehen.
Also habe ich nur ein Kissen in grün genäht.

 Passend zu dem grünen Kissen habe ich ein Tischband für den Eßtisch genäht, der sich gegenüber liegend befindet.
(links oben hinter der Stuhllehne seht ihr ein Stück der gemusterten Tapete)

 Und weil ich grad dabei war, auch noch Untersetzer.

 Und Tischsets, die man beidseitig benutzen kann.
Erik und Dana finden es super, obwohl ja grün dabei ist... grins
Erfolgreich durchgesetzt würde ich sagen. :-)


 Vom Eßtisch aus hat man den Blick auf die Schrankwand und die Bücher. Wir sind alle drei Leseratten und lieben es, viele Bücher um uns zu haben.
Das Laptop verschwindet bald vom Eßtisch und ich bin heilfroh darüber.
Erik baut im Souterain, wo sich auch meine Werkstatt befindet, eine Büroecke. So verschwindet der ganze Kram bald aus dem Wohnbereich.


 Rechts dann die Sofaecke. Und die verwaiste Gardinenstange. Aber das ändert sich ja nachher noch.


Wir finden es jetzt so richtig schön gemütlich!

 Das dunkle Laminat haben wir gelassen und einige helle Teppiche ausgelegt.

 Nun muß noch der Durchbruch zum Treppenhaus einen Vorhang bekommen. Dann ist dieser Raum fertig.
Erst haben wir überlegt, den Durchbruch bis auf eine Tür zuzumachen, aber im Sommer geniessen wir den offenen Raum. Nur im Winter zieht es etwas, ist halt ein altes Haus. Aber ich denke, ein Vorhang aus dickem Stoff sorgt für Abhilfe. Ich habe weiß gewählt, damit der Raum nicht an Helligkeit verliert. Vielleicht fange ich heute noch mit dem Zuschneiden an, mal schauen.
 
Wir wollen heute Nachmittag noch mit Wilma an die Alster zur Hundewiese. Bei Schnee und Sonne ist es dort einfach herrlich.

Euch allen einen schönen Sonntag!

Gela






Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...