Donnerstag, 28. Juli 2011

Im 17. Stock


Dies war der Ausblick aus meinem Krankenzimmer.  Ich lag auf Station 17 und die war im 17. Stock.
Tolle Aussicht!!!


Der Blick auf den Containerhafen.  


Othmarschen

Fotografiert habe ich durch´s Fenster. Aufmachen kann man die Fenster nicht.


Vom Flurfenster aus konnte ich auf die A7 sehen. Auffahrt Othmarschen, dort wo es direkt in den Elbtunnel geht. Das war schon fast zu Hause....... nur noch durch den Tunnel, nächste Abfahrt runter, etwas am Deich entlang, zu Hause.

Abends war der Blick atemberaubend schön. Ein Lichtermeer. Die Bilder sind leider sehr schlecht geworden. Erik will sie erstmal im Bildprogramm bearbeiten und ich hoffe, daß sie dann besser sind.
Wenn ja, bekommt ihr sie natürlich zu sehen!

Heute morgen war ich beim Arzt und bin jetzt mit reichlich Cortison-Tabletten und Cortison-Nasenspray versorgt. Hhmm, Cortison nehme ich ja nicht gerne, aber es ist zum Glück nur für eine kurze Zeit und muß leider sein.
Dafür bin ich jetzt stolze Besitzerin einer Nasendusche!
Das war heute ein wahrer Duschtag. Heute morgen durfte ich das erste Mal seit der OP wieder duschen und es war ein Hochgenuß. Und jetzt noch ´ne eigene Nasendusche und das dann 3 x am Tag.
Ich bin auch gleich ganz gut damit zurecht gekommen, wo bei das Ganzkörperduschen mir doch besser gefällt...... lach
Aber: Wat mut dat mut!


Euch allen einen schönen Nachmittag. Hier scheint die Sonne.


Gela

Kommentare:

  1. Klingt schwer nach Nasen-OP?!
    Hatte ich vor 4 Jahren im St.Marien.
    Eine Woche Klinik und leider keinen so tollen Ausblick wie Du.
    Allerdings bin ich seither auch Cortisonpatientin.
    Es wird weniger, was ich auch am abnehmenden Gewicht merke, aber es dauert...

    Gute Genesung wünsche ich und das mit der Nasendusche - eine tolle Sache, die mich schon vor etlichen Sinusitiden bewahrt hat. :)

    LG, Sandra :)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gela.....
    KHS sind nicht so toll....aber Deinen Ausblick......da kann man Dich beneiden. Am Abend....das kann ich mir gut vorstellen. Den neuen Elbtunnel...den sehe ich auch lieber von außen....als durchzufahren. Da ist mir der Alte immer noch lieber gewesen.
    Übrigens.....wenn ich so hoch aus dem Fenster schauen könnte....was hier auf dem Lande aber nicht möglich ist..... dann könnte ich auch die A7 sehen.... allerdings ca. 600 km südlicher..... *gggg*.
    Gute Besserung....und tolle Weihnachtsstoffe und -Bänder hast Du in den Shop gestellt.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  3. WOW, was´ne Höhe.Ist mir immer nicht so geheuer in so luftiger Höhe.
    Das Uniklinikum hier bei uns, ist auch sehr hoch, da kann man die Fenster auch nicht öffnen, wahrscheinlich aus gutem Grund...
    Hoffentlich kriegt dein Mann das mit den Foto´s hin, könnte komisch aussehen, wenn Du da abends nochmal mit Kamera bewaffnet reinstiefelst ;)

    Glg,Bianca

    AntwortenLöschen
  4. Der Ausblick ist ja genial toll. Und da bist du nicht geblieben? Lach.
    Eigentlich will ich deine Posts ja immer sofort kommentieren, aber dann kommt wieder was dazwischen, einfach zuviel um die Ohren im Moment.
    Also, gute Besserung wünsche ich dir! Schön, daß du die OP gut überstanden hast und zu Hause erholt man sich doch nochmal so gut so schnell :D.

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  5. @ Sandra

    Ja, es war eine Nasen-OP. Ich sollte eigentlich auch eine Woche im KA bleiben, aber ich dürfte dann wegen meiner Rückenschmerzen eher nach Hause.
    Das Cortison soll ich 1 1/2 Monate nehmen. Ich hoffe, daß ich es dann wieder absetzen kann.

    Gela

    AntwortenLöschen
  6. @ Sabine, Bianca, Gabi

    Ja, der Ausblick war wirklich toll.
    Aber Bianca, Du hast schon Recht, wie würden die wohl schauen, wenn ich nur mal so zum Fotografieren vorbei schaue :-)

    Gela

    AntwortenLöschen
  7. Im Januar lag ich auch genau im selben KK auch im 17. Stock, auch mit Elbblick. Ich bin den ganzen Tag nicht zum Lesen gekommen, sondern habe nur den Ausblick genossen. Und Abends bei offenen Gardinen einschlafen und dabei auf das Lichtermeer schauen - das war schon toll.
    Aber trotzdem war ich genauso froh wie Du, als ich nach 1 Woche wieder nach Hause konnte. Ich drücke Dir die Daumen, dass bald alles in Ordnung ist.

    LG Viola

    AntwortenLöschen
  8. @ Viola,

    Ja, abends auf die Lichter schauen, das fand ich auch sehr schön. Ist schon eine tolle Aussicht.
    Wobei ich sagen muß, daß das Pflegepersonal auch sehr nett war.
    Trotzdem natürlich kein Vergleich mit zu Hause :-)
    Danke für die Glückwünsche. Es geht mir schon besser.

    Gela

    AntwortenLöschen

.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...