Montag, 27. Juni 2011

Das Orchideenhaus




Aus dem Inhalt:

Nach einem schweren Schicksalsschlag kehrt Julia Forrester in ihre alte Heimat Norfolk zurück, wo sie im Orchideenhaus von Wharton Park als Kind viele glückliche Stunden verbrachte. Der Besitzer von Wharton Park, Kit Crawford, überreicht ihr ein altes Tagebuch, das bei den Renovierungsarbeiten gefunden wurde und womöglich Julias Großmutter gehörte. Mit dem Tagebuch drängt sich ein jahrelang gehütetes Familiengeheimnis ans Licht - ein Geheimnis, das auch Julias Leben komplett verändern wird.... 

 Dieses Buch hat mir nicht so besonders gefallen. Es liest sich sehr leicht, ich war an einem Tag durch, aber die Story war mir einfach zu kitschig. Es erinnerte mich stark an die Gaslicht-Heftromane. Kennt ihr die? Ich habe sie vor Ewigkeiten mal gelesen. 
Die Story des Buchs ist einfach zu dick aufgetragen. Als ich dachte, schlimmer kann es nicht mehr werden, kamen noch mehr Überraschungen, Geheimnisse und Verwicklungen. 

Das Buch ist wahrlich leichte Kost. Und vielleicht würde ich nicht ganz so kritisch mit ihm umgehen, wenn ich nicht vorher "Die geheime Geschichte" gelesen hätte. Denn die war wirklich super geschrieben, spannend, komplex,...... dagegen sieht "Das Orchiddenhaus" schon ziemlich blass aus.
So für zwischendurch am Strand, ja da wäre es für mich sicher auch ok gewesen. Aber ich hatte mir mehr erhofft. Es steht auf den Buchhandlungen auf Platz 1, da erwarte ich ein besser geschriebenes Buch und eine interessantere Story.
Ok, Bücher sind Geschmackssache und über Geschmack läßt sich bekanntlich streiten. Meins ist es halt nicht.

Wer Liebe und Geheimnis als leichte Kost verpackt mag, für den ist dieses Buch toll und ich kann es nur empfehlen.
Wer es gerne etwas komplexer, anspruchsvoller hat, läßt die Finger davon.

Ich würde das Buch gerne abgeben, denn sicher werde ich es kein 2. Mal lesen.
Vielleicht mag jemand von Euch tauschen gegen ein anderes Buch oder Hörbuch oder was auch immer. Ich bin da ganz offen und warte mal auf Vorschläge :-)

Am Samstag habe ich mir dann gleich das nächste Buch gekauft. Ich hatte eh schon ein Auge drauf und bevor ich es vielleicht vergesse, es ausverkauft ist,.... lach


Schattenspiel von Charlotte Link


Ich mag ja ihre Bücher. Allerdings mag ich nicht mehrere von ihr hintereinander lesen. Zwischen ihren Romanen brauche ich andere Bücher, wie einen guten Henning Mankell oder Elizabeth George, die leider zur Zeit keinen neuen Roman hat. Schade!

Gestern Abend habe ich mit "Schattenspiel" begonnen und es liest sich gut, nein, es liest sich sogar sehr gut.
Sicher werde ich im Laufe des Tages die eine oder andere Pause einlegen und zum Buch greifen :-)
Hat es schon eine von Euch gelesen?

Kommentare:

  1. Also ich habe beide Bücher nicht gelesen, aber ist ja mal interessant zu hören was andere so über bestimmte Bücher denken. Mich haben die Ch.Link-Bücher jetzt nicht sooo von Hocker gerissen, aber wie Du schon schreibst, ist das alles Geschmacksache.
    Bei dem ersten Buch fällt mir aber eins ein, welches ich auf anraten gekauft hatte und das hörte sich auch spannend an "Die dreizehnte Geschichte". Ich hab´s komplett gelesen und war echt enttäuscht, das was versprochen war fehlte irgendwie und es ist mir als kitschig im Kopf geblieben, mir ganz persönlich.

    Vielen Dank für die Geburtstagsglückwünsche ;)

    Lg,Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gela,
    erstmal herzlichen Dank für die Tips, Du scheinst den gleichen Buchmixgeschmack zu haben wie ich :)
    Dein neues C.L. Buch habe ich (noch) nicht gelesen, ich bin von ihr grad an der Sturmzeitrilogie. Das erste bereits gelesen, nun am Zweiten. Die find ich recht lesbar. Für dazwischen muss es dann aber auch mal wieder ein Krimi sein! Die von Deborah Crombie kann ich da auch seeehr empfehlen, gute, leicht und doch spannende Ferienlektüre!
    Wünsch Dir von Herzen einen guten Tag,
    ganz liebe Grüsse,
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gela,

    danke für die Bewertung des Buches.
    Schade, der Titel hörte sich vielversprechend an, aber so einen Kitsch... nee, das mag ich nicht lesen. ;)
    Nach der Bestsellerliste kann man leider nicht wirklich gehen, der Platz sagt wenig über ein Buch aus. Auf den oberen Rängen stehen oft die, deren Verlag Geld für Werbung ausgibt. Diese Bücher sind dann natürlich bekannter und werden entsprechend verkauft. Ist leider so...

    Dann wünsche ich Dir viel Spaß mit Charlotte Link - die finde ich mal ganz toll und andere Male so lala, aber meist lesenswert!

    Viele Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  4. so etwas liest sich immer gut beim Zugfahren - da mag ich mich immer nicht so ganz ins Buch verlieren und immer noch mit einem halben Ohr und Auge meine Umgebung mitbekommen ... und wenn mans durch hat, läßt mans einfach im Abteil oder auf dem Hotelzimmer liegen mit einem Zettelchen drin "Wers mag, kanns mitnehmen" ;)

    Mein Buchpäckchen dürfte auch heute oder morgen bei dir landen - viel Spaß damit!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Gela,

    ach, wie schade, dass Dir das Buch nicht gefallen hat ... ich werde dann noch etwas überlegen ;o)
    Das Ch. Link Buch habe ich - glaube ich - mal verschenkt ... es kommt mir so bekannt vor. Mal sehen, was Du berichtest.

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen

.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...