Dienstag, 21. Juni 2011

Die geheime Geschichte



Pfingsten waren wir auf dem Flohmarkt am Heiligengeistfeld und dort habe ich mir dieses Buch gekauft.
Der Händler war leider schon am einpacken, obwohl es noch ziemlich früh war, sonst hätte ich sicher noch viel mehr Bücher gekauft.
"Die geheime Geschichte" ist ein tolles Buch und konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Vorgestern habe ich es ausgelesen; deswegen auch gestern das Neue :-)

Bei Amzon gibt es fast 100 Kritiken zu diesem Buch. Überwiegend gute und auch einige vernichtende. Aber die meisten sind von dem Buch so begeistert wie ich.


Zum Inhalt:

Richard Papen stammt aus einfachen Verhältnissen. In einem kalifornischen Provinznest aufgewachsen, träumt er von nichts anderem, als fortzukommen. Es gelingt ihm, ein Stipendium für das College von Hampden in Vermont zu bekommen, und die Welt, der er dort begegnet, fasziniert ihn vom ersten Augenblick an.
Besonders fasziniert ist Richard von einer Gruppe fünf junger Studenten, die sich zusammen mit ihm bei dem verschrobenen Griechischprofessor Julian Morrow eingeschrieben haben.
Da sind Henry, der Sohn reicher Eltern und geheime Kopf des Zirkels, Francis, ein leicht dekadenter und blasierter Gelderbe, Charles und Camilla, die Zwillinge, die seit dem Tod ihrer Eltern von den Zuwendungen der Großmutter leben, und schließlich Edmund, von allen "Bunny" genannt, der liebenswürdige Schnorrer, der stets auf großem Fuß lebt, ohne je einen Pfennig Geld in der Tasche zu haben.
Gemeinsam mit seinen fünf Kommilitionen paukt Richard Griechisch, zusammen mit ihnen huldigt er opulenten Gelagen ebenso wie dem täglichen Alkohol, in ihrem Kreis verbringt er wunderbare Wochenenden auf dem feudalen Landsitz von Francis.
Doch bald spürt Richard, daß unter der Oberfläche von Freundschaft und Treue auch Spannungen und Animositäten bestehen. Und daß ein furchtbares Geheimnis auf seinen neuen Freunden lastet; ein Geheimnis, das auch ihn mehr und mehr in seinen dunklen, mörderischen Sog zieht.

Donna Tartt hat sieben Jahre an diesem Buch geschrieben. Es ist ihr Debüt-Roman. 
Das Buch erschien bereits 1992, aber ich hatte bisher noch nie davon gehört. Bis es mir vor 2 Wochen auf dem Flohmarkt in die Hände fiel. 
Das Buch ist genial geschrieben und gut übersetzt, wobei das englische Original noch besser sein soll. "Die geheime Geschichte" wird aus der Sicht von Richard in der Ich-Form erzählt.

"Die geheime Geschichte" ist kein typischer Krimi. Der Roman ist Krimi und Tragödie, aber auch Charakterstudie. Und es geht hier weniger um den Mord, als um das "was passiert nach dem Mord". Und es geht um Schuld und Sühne, und um Freundschaft.
Mit diesem Buch ist Donna Tartt ein Meisterwerk gelungen. Ich habe die 577 Seiten dieses Romans verschlungen. 3 Tage bin ich nur mit Buch durch die Gegend gelaufen. Spannend bis zum Schluß, geistreich geschrieben, mit absoluten Suchtfaktor. Ich könnte es gleich nochmal lesen.




Kommentare:

  1. Wow Gela, da warst Du aber wirklich schnell durch mit dem Buch. Das spricht schon mal sehr für ein gutes Buch ;o) Der Inhalt hört sich auch sehr interessant an.

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Also wenn man das RICHTIGE Buch in den Händen hat, muß man einfach lesen. Ich kenn das auch, dann müssen Haushalt und Co mal warten.
    Krimis lese ich auch sehr gern, besonders wenn sie speziell sind, deiner klingt ja ganz danach!

    Liebe Grüße von Susan

    AntwortenLöschen
  3. Das hab ich gelesen, als es damals auf den Markt kam ... und geliebt! Ich hatte sogar kurzzeitig daran gedacht, auch altgriechisch zu lernen, hab mich dann aber eines besseren belehren lassen und bin bei Latein geblieben (zum Glück).
    Donna tartt hat ja ihr zweites Buch erst 10 jahre später geschrieben bzw veröffentlicht, "Der kleine Ferund", auch gut, kommt aber an die "Geheime Geschichte" nicht heran...

    liebe Lesegrüße, maren

    AntwortenLöschen
  4. Mein absolutes Lieblingsbuch!!!!
    Ich hab es vor ungefähr 8 Jahren gelesen, werd es mir gleich nochmal raussuchen und nochmal lesen :)
    Lieben gruss
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. joy fielding...im koma....das war ein absolut mega spannendes buch...
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen

.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...