Mittwoch, 13. April 2011

Schön war´s

am Sonntag auf dem Markt im Rathaus Norderstedt.
Gerne würde ich Euch ja Bilder zeigen, aber das Töchterlein ist am Montag ganz früh auf nach Brüssel, samt dem Unterwegs-Fotoapparat. Leider habe ich es verpaßt, vorher die Bilder runterzuladen.
Dana ist mir ihrer Berufsschulklasse unterwegs. Sie sind eine Woche in Brüssel, u.a. steht ein Besuch einer Schokoladenfabrik auf dem Programm. Ich hoffe, sie bringt ein paar Kostproben mit!!!!!!!!!
Einige Bloggerinen haben uns auf dem Markt am Sonntag besucht und das Wiedersehen war wie immer eine Freude, begleitet mit viel Gequatchte. Die Männer standen geduldig daneben und dachten sich ihren Teil..... :-)
So in etwas: Können die beiden sich nicht einfach zum Kaffee treffen........ Ja, könnten wir. Aber so war es doch auch ganz nett oder?! Ich freue mich jedenfalls, auch mal die Ehemänner kennenzulernen.

Seit gestern ist es ziemlich stürmisch bei uns und so konnte ich, bei einer Dampferfahrt, meine neue Frisur austesten. Ich kam ziemlich durchgepustet in der City an, sah aber immer noch wie frisch frisiert aus. Dank meiner lieben Friseuse. Erstaunlich, was sie so aus dem Gestrüpp auf meinem Kopf zaubert! 
Da ich ohne Fotoapparat (ich meine den Unterwegs-Fotoapparat) unterwegs war (deswegen Unterwegs-Fotoapparat), habe ich leider keine Bilder machen können. Aber es war eh ziemlich grau in grau heute vormittag. Jetzt wo ich zu Hause bin, scheint die Sonne......

Aber von meiner neuen Frisur habe ich eben mal Bilder gemacht. Und zwar mit Erik´s Kamara. Die ist mir zu groß, zum Mitschleppen und außerdem gehört sie ja Erik..... deswegen heißt sie auch nicht Unterwegs-Kamera, sondern einfach Kamera oder Erik´s Kamera. Ganz einfach oder!

Hier also:

ohne Blitz




und mit Blitz

 

Also ohne Blitz gefallen sie mir viel besser....die Haare ....   :-)

Ich habe übrigens auch eine Unterwegs-Brille und ihr ahnt es schon: Ja, die trage ich unterwegs.
Wobei ich auch manchmal zu Hause die Unterwegs-Brille trage, die eigentlich eine Fernbrille ist. Aber meist trage ich zu Hause meine Arbeitsbrille, weil.... genau ... weil ich dann arbeite. Die ist übrigens auch meine Lesebrille, also eine Lese- und Arbeitsbrille. Und wenn ich mit der unterwegs wäre, dann würde ich mich ganz fürchterlich auch die Schnute legen. Deswegen die Unterwegs-Brille. Klar?!
Ich liebe es, Dingen solche Namen zu geben. Da weiß man (zumindest ich) doch gleich, was gemeint ist. Und die Familie irgendwann auch.


Euch einen schönen Tag; ich mache mir mal was zu essen.

Gela

Kommentare:

  1. Huhu Gela,
    ja, es war toll Dich mal wieder zu treffen :o) ........ und vielleicht ja auch bald mal auf nen Kaffee :o)
    Und Deine Frisur hat mir auch gefallen :o)
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gela,
    hihi, sehr lustig Dein Unterwegs-Bericht :o)
    Ich bin auch kurz davor, meine zu langen Zotteln wieder abschneiden zu lassen...ist einfach viel pflegeleichter. Ich denk' noch drüber nach ;o)
    Vielen Dank auch für die schnelle Zusendung meiner Bestellung und noch ein Dankeschön für die kleinen Extras :o))

    Lieben Gruß
    Conny

    AntwortenLöschen
  3. Also für mich ist das alles so klar wie Kloßbrühe, liebe Gela!
    Gibt es Irgendwen der das nicht schnallt, bestimmt nicht :))))
    Schön das Du netten Besuch an deinem Stand hattest und jaaa das Quatschen ist das Wichtigste dabei nocht wahr... sollen die Männer doch denken was sie wollen, solange sie es nur denken hihi.
    Und eine sturmerprobte Frisur ist einfach immer gut, sitzt immer auch ohne 3-Wetter-Taft!
    Wünsche Dir noch einen schönen Abend und ganz liebe Grüße
    Marlies

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag Deinen humorvollen Bericht mit den vielen Zwischenbemerkungen hinsichtlich Unterwegs/zu Hause - was auch immer sehr. Ich kenn es zu gut: Brille, Schuhe, Sachen - entweder hier oder dort und keine Verwechslung für mich. Und wenn die Anderen nicht verstehen, egal, Hauptsache, wir wissen, was los ist.
    Liebe Grüße, Petruschka

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Gela,
    deine neue Frisur gefällt mir. Schön kurz und fransig geschnitten - chic und sicherlich auch sehr praktisch.

    Viele liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  6. liebe Gela,

    die Frisur ist toll und deine Geschichten zu lesen ist auch toll, ich hab die Farbenverkäufergeschichte extra unserem Freund vorgelesen, er arbeitet in einem Baumarkt in der Farbenabteilung und jetzt wieder die Brillengeschichte, toll da hat man was zum schmunzeln und lachen


    lg lilu

    AntwortenLöschen
  7. Du bist lustig drauf heute, hihi.
    Deine Geschichte, den Dingen Namen zu geben, gefällt mir und deine Frisur auch :-).
    Schade, Norderstedt ist zu weit, sonst wäre ich sicher auch gekommen.
    LG Gabi

    AntwortenLöschen

.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...