Sonntag, 9. Januar 2011

Geschafft - der Quilt und ich auch :-))


Ich bin so froh!!!
Der Quilt ist fertig, ich kann ihn also mit in die Klinik nehmen.
Dazu passend habe ich noch ein Kissen genäht. Mein Haupt soll doch auch weich liegen....

Ich hatte ja den Quilt mit großen Nadeln geheftet und es klappte wunderbar beim Quilten. Mach ich jetzt nur noch so!!!!!!!
Daß es beim Heften mit Reihgarn diesmal so gar nicht funktionierte, lag wohl auch daran, daß die Rückseite aus Flanell ist. Das klebte geradezu am Vlies und auch wenn erstmal eine Falte oder Welle drin war, konnte ich auch nichts mehr durch glattziehen erreichen. Bei glatter Baumwolle habe ich da sonst nie ein Problem. Man lernt nie aus.
Hier nun Bilder vom Quilt. Erik hat sie eben gemacht, kaum, daß ich den letzten Stich am Binding gemacht und den Faden vernäht hatte. Die Beleuchtung ist abends etwas mau, daher sind die Bilder auch nicht so dolle. Aber egal!!!















Das Kissen haben wir gar nicht fotografiert. Merke ich jetzt erst. Ich habe eh ganz faul nur einen Stoff verwendet, nix spektakuläres. Es war einfach keine Zeit mehr für Patchwork.
Morgen steht außer Tasche packen noch so einiges an. Es ist noch jede Menge an Bestellungen zu versenden, Mails zu Beantworten,.....
Am Nachmittag aber ist dann Schluß. Da wollen Dana und ich bei Latte Macciato und Kuchen klönen und kuscheln.

Euch allen eine geruhsame Nacht!

Gela

Freitag, 7. Januar 2011

Multitasking


Der Quilt ist geheftet bzw. gesteckt und jetzt möchte ich ihn quilten. Dazu bin ich vor ca. 1 Stunde nach unten gegangen und habe mir Näh- bzw Quiltgarn rausgesucht. Während ich über meiner beträchtlichen Auswahl von Garnen brüte und mal diese, mal jene Farbe an den Quilt halte, höre ich die Waschmaschine im Hintergund schleudern. Gut, dann kann ich gleich die  nächste Maschine anstellen, denke ich und beschließe, aber zunächst, die trockene Wäsche abzunehmen, damit auf dem Wäscheständer Platz ist. Ich nehme also die Wäsche ab, leere die Maschine und will sie neu befüllen, als mir einfällt, daß ich ja dann auch gleich die Handtücher aus dem Badezimmer waschen kann. Ich verlasse den Raum und gehe Richtung Treppe, am Quilt vorbei. Mein Blick fällt auf das Garn und ich halte wieder die eine und andere Rolle an den Quilt und entscheide mich für ein dunkles Rot, wobei ich hoffe, daß das Garn reicht. Ich bemerke, daß ich Durst habe und gehe hoch in die Küche. Mit dem Trinkglas wandere ich zum PC und checke meine Mails. Die Handtücher fallen mir wieder ein und ich gehe ins Badezimmer, sie zu holen. Mit den Handtücher geht es direkt Richtung Waschmaschine und ich befülle sie und stelle sie an. Dann hänge ich die nasse Wäsche auf. Fertig! Nun kann ich endlich quilten. Also zurück zu Nähmaschine und Quilt. Aber wo ist das Nähgarn????? Kurz mal rekonstruieren, wo ich überall war, alle Wege einmal ablaufen. Das Nähgarn ist weg. Ich beschliesse, mir neues Garn auszusuchen, das verloren gegangene wird sich irgendwann wieder finden. Aber schon ärgerlich, ich wollte doch das Rote.  Also wühle ich wieder in der Garnkiste, halte die Rollen an den Quilt und entscheide mich nun, nicht so ganz zufrieden, für beige. Also nur noch Garn aufspulen und es kann losgehen. Ich traue meinen Augen nicht. Auf der Nähmaschine befindet sich bereits das rote Garn und eine aufgespulte Spule des roten Garn´s.
Muß ich mir Sorgen machen?


Gela

Donnerstag, 6. Januar 2011

Ich habe ihn wieder aufgemacht


Nicht den Quilt!!!
Aber alles was ich gehefet hatte.
Nachdem ich mit dem Heften fertig war, drehte ich den Quilt um und sah große Falten/Wellen auf der Rückseite. Wie konnte das passieren? Ich weiß es nicht.
Jetzt habe ich alles schön glatt gezogen und dann nicht geheftet, sondern mit großen Quiltnadeln den Quilt gesteckt. Mache ich eigentlich nicht so gerne, denn ich habe die Begabung, über Nadeln hinweg bzw. drauf zu nähen, statt sie vorher rauszuziehen, aber egal. Ich riskiere es jetzt einfach und muß schlimmstenfalls ein paar mal die Nähnadel wechseln.

Gela

Maccaroni

hatte ich eben.
Mit viel Tomatensauche (gemacht aus Tomatenmark) und reichlich Parmesan.
Ohne Foto, da schon alle :-))
War das lecker!

Meine Mama machte immer Karbonaden (Kotelett) dazu. Wunderbar. Kann ich nur empfehlen!
Meine beiden war ja erst skeptisch, als ich von dieser Kombination erzählte. Aber sie lieben es genauso wie ich.

Jetzt gehts mit dem Quilt weiter, der ziemlich widerspenstig ist.

Gela

Frühlingsstoffe / Veränderungen


Noch ist Winter und ich hoffe, er bleibt auch noch etwas. Vor allem hoffe ich auf Schnee!!!!! Leider taut es im Moment. Schade!
Wer aber schon die ersten Frühlingsprojekte nähen möchte, schaut doch mal in unseren Shop.
Aus der Serie Prinzessin haben wir wundervolle Ökotex-Stoffe in zarten Farben erhalten.




Kombiniert mit Uni Stoffen oder auch karierten lassen sich wundervolle Dinge nähen.


Neu im Shop sind auch die Webbänder und Webettiketten aus den Serie Pony Lou und FrogWorld.


 Fotos mit freundlicher Genehmigung von Janeas World

Schaut doch mal hier vorbei.


Und dann habe ich noch eine Ankündigung.
Wir werden ab nächsten Dienstag, den 11.01.2011 bis einschließlich Montag, den 24.01.2011 keinen Warenversand vornehmen. Ihr könnt gerne nach wie vor im Shop bestellen und dann wie gehabt per paypal oder Überweisung zahlen, aber der Versand findet erst ab dem 25.01.2011 wieder statt. 
Ab dem 25.01.2011 werden wir dann für ca. 6 Wochen nur 2 x die Woche versenden können. 
Danach läuft alles wieder wie gewohnt.
Hintergrund ist folgender:
Ich werde am nächsten Dienstag für ca. 2 Monate ins Krankenhaus gehen und nach meiner Rückkehr muß ich einige Wochen später noch operiert werden, wie ich gestern erfahren habe.
Heute morgen eröffnete Erik´s Arzt ihm, daß er übernächste Woche ebenfalls operiert werden müsse und für 1 Woche im Krankenhaus liegt.
Wir wollen Dana einfach nicht zumuten, zusätzlich zu Ihrer Ausbildung auch noch den Shop zu wuppen. Wenn Erik wieder zu Hause ist, werden die beiden sicher zusammen den Versand der Ware vornehmen können, aber eben nicht wie gewohnt am gleichen Tag der Zahlung.
Ich hoffe, Ihr habt alle Verständnis für diese Situation. 

So, ich werde mich dann gleich mal wieder ans Heften machen. Gestern hatte ich einfach keine Lust mehr. Aber ca. die Hälfte des Quilts ist bereits geheftet. Quilten werde ich ihn mit der Maschine, denn ich möchte ihn umbedingt am Dienstag mit ins Krankenhaus nehmen. Außerdem bekomme ich das Handquilten mit meinem kaputten Rücken nicht mehr schmerzfrei hin.
Eigentlich wollte ich mir ja noch eine Kosmetik- und eine Kulturtasche nähen. Und eine schicke Buchhülle und Kalenderhülle, und, und, und
Aber das schaffe ich nicht mehr. Es ist einfach noch so viel anderes zu organisieren.
Das Laptop nehme ich übrigens mit ins Krankenhaus. Will doch auf Euren Blogs schauen und kommentieren, falls mich nicht ein besonders netter Arzt davon abhält  - Erik, das hast Du jetzt einfach mal überlesen :-))

Euch allen einen wunderschönen Tag
Gela

Mittwoch, 5. Januar 2011

Optimal wäre


unser Eßtisch hätte eine Größe von so ca. 200 x 250.
Dann wäre für jeden Quilt darauf Platz und ich müßte nichts hin und her schieben und zerren. Das Laptop würde auch noch auf eine Ecke passen und es würde nicht wie jetzt auf einem Stuhl stehen und ich nicht kniend davor posten.
Und auch die Riesengroße Vliesrolle, die bei solchen Aktionen immer mit mir spazieren geht, weil sie genauso groß ist wie ich, aber schlanker :-(( , könnte ruhig etwas kooperativer sein.
Und wenn der Stoff nicht so bunt wäre, würde ich auch die Nadel besser wieder finden.
Meine Mama hatte als Schneiderin immer ein Magnet parat...

Ich bin jetzt wieder dies Schmuckstück heften, denn das Top ist fertig.


Eure Gela
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...