Sonntag, 10. Oktober 2010

Geliebter Kater

Die Regenbogenbrücke

Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde. Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens. Auf dieser Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem grünem Gras.

Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem wunderschönen Ort. Dort gibt es immer zu fressen und zu trinken, und es ist warmes schönes Früglingswetter. Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund. Sie spielen den ganzen Tag zusammen.

Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen:
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben. So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen, bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht. Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf und die Augen werden ganz groß.

Plötzlich rennt einer aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras. Die Füße tragen es schneller und schneller. Es hat Dich gesehen. Und wenn Du und sein spezieller Freund sich treffen, nimmst Du ihn in Deine Arme und hälst ihn fest. Dein Gesicht wird geküsst, wieder und wieder, und Du schaust endlich wieder in die Augen Deines geliebten Tieres, das so lange aus Deinem Leben verschwunden war, aber nie aus Deinem Herzen.

Dann überschreitet Ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens und Ihr werdet nie wieder getrennt sein.


(Aut0 des englischen Originaltextes: Paul C. Dahm; Übersetzung Christel Wysocki)



Letzten Nacht mußten wir unseren geliebten Kater Sascha einschlafen lassen.

Wir sind so unendlich traurig und vermissen ihn sehr.

17 Jahre alt ist er geworden. Fast die ganze Zeit war er bei uns. Wir haben ihn aufwachsen sehen, wie er vom Katzenbabys zum "Flegel" wurde und so einiges bei uns zu Bruch ging. Meine Lieblingslampe mußte u.a. dran glauben.
Als Dana klein war, hat sie Sascha eine Mütze aufgesetzt, ihn aus einem Tuch einen Umhang gebunden und er hat alles geduldig ertragen. Später wurde er ruhiger, mochte keine Spiele mehr, war es müßig Fliegen hinterher zu jagen. Lieber lag er auf dem Sofa auf einem Quilt und ließ sich streicheln. Quilts waren seine größte Leidenschaft. Er liebte jeden unserer Quilts.

Morgen wird Sascha in seinem Quilt eingeäschert und dann wird seine Asche über einer Wiese verstreut. Es ist ein schöner Ort und er hätte Sascha sicher gefallen.


Mach´s gut Sascha. Wir werden Dich immer lieben.

In unseren Herzen bist Du bei uns.



Kommentare:

  1. Liebe Gela,
    was ich hier lese, macht mich total traurig. Du bist nun schon die zweite Bloggerin, deren Tier in der letzten Woche gestorben ist.
    Es ist immer schlimm ein Tier zu verlieren, anfangs meint man, es in jeder Ecke zu sehen bis irgendwann aus der Trauer dankbare Erinnerung wird.
    Ich wünsche Euch alles Liebe für die nächste Zeit.

    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gela,
    das tut mir so leid.
    Fühl Dich gedrückt.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gela,

    das macht mich so traurig. Gerade noch hatte ich mich aus der Ferne mit Euch gefreut, dass es dem Katerchen wieder besser geht...
    Ein Tier zu verlieren, mit dem man so lange zusammen gelebt hat, das tut unendlich weh. Sie gehören doch zur Familie, gelle?!

    Deine kleine Geschichte von der Regenbogenbrücke lässt mich aber wieder ein bisschen lächeln - eine schöne Vorstellung, dass wir uns alle irgendwann wiedersehen!
    Und ich bin sicher, dass Euer Sascha bis dahin eine tolle Zeit auf seiner grünen Wiese mit seinen Kumpels und einigen netten Katzendamen hat!!

    Alles Liebe,
    Britta

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gela,
    es tut mir so leid für euch.
    lg otti

    AntwortenLöschen
  5. Ach Gela... das tut mir so leid. Ich habe mich so gefreut, als es ihm besser ging. Die nächsten Wochen werden seltsam sein, aber ihm geht es jetzt gut.
    Unser Charlie und er können schön Party machen da oben.
    (Das ich vor lauter Mitleid heule, sage ich mal lieber nicht...)
    Fühlt Euch umarmt!
    claudi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gela und Familie,

    ich schicke Euch eine dicke Umarmung und fühle mit Euch.
    Ich hatte so sehr gehofft, dass er das alles gut übersteht und mich so gefreut als es ihm wieder besser ging - es macht mich traurig, dass es nun doch so schnell über die Brücke für ihn ging.
    Da muss ich automatisch wieder an unsere Lucy im letzten Jahr denken - wir vermissen sie immer noch/wieder

    AntwortenLöschen
  7. Ach, wir traurig. Und so lange war er bei euch? Das ist jetzt sicher eine sehr schmerzvolle Zeit für euch. So ein treues Tier ist ja auch irgendwie ein Familienmitglied.
    Herzliche grüße und viel Kraft die nächste Zeit -Janet

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Gela,

    auch unsere Katze ist am Donnerstag gestorben, hier bei uns zu Hause, sie war so alt wie euer Kater,

    vielleicht haben sich die zwei jetzt schon getroffen und spielen miteinander!

    Ganz liebe Grüße

    Lilu

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Gela,

    es tut mir soooo leid.

    Ich fühle mit Dir - wir haben ja unsere kleine Katze Miley (1 Jahr alt) vor ein paar Wochen auch gehen lassen müssen und sie fehlt mir immer noch sehr...

    Ganz liebe Grüße von Larissa

    AntwortenLöschen
  10. wie traurig ...ein sehr schöner text...den würde ich drucken und ihm mit geben, damit er auch ganz ganz sicher weiß dass ihr euch wieder sehen werdet ...liebste Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Gela, gerade habe ich bei Ruth gelesen das ihre Katze auch gestorben ist und nun dein Sascha auch noch. Wie Du schon geschrieben hast den Tieren geht es dort besser ohne Schmerzen, kein Qualen immer ausreichend Futter und Wasser... aber wir vermissen unsere so liebgewonnenen Mitbewohner aufs schmerzlichste, ich fühle mit Dir! Leider ist mein Kater zum Sterben fortgelaufen und erst nach langem Suchen habe ich Ihn gefunden und im Garten beerdigt!
    LAss Dich ganz lieb drücken
    MArlies

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Gela, es tut mir wahnsinig leid, was ich da gerade lesen muss. Ich weiß ja, wie schlimm sich das anfühlt. Und gerade ward ihr noch so voller Hoffnung…
    Aber er hatte ja ein schönes und langes Leben und er hat es mit Sicherheit genossen. Auch wenn das jetzt gerade für Dich und Deine Familie ein schwacher Trost ist. Sascha wird für immer in euren Herzen bleiben.
    Fühlt Euch gedrückt, alles Liebe von Beate

    AntwortenLöschen
  13. Das tut mir sehr leid. Schöne und liebe Worte hast du geschrieben.

    AntwortenLöschen
  14. Oh weh. Das tut mir leid Gela.

    Unsere Katzen sind auch schon älter und das Damoklesschwert schwebt ständig über uns, wie lange sie noch gesund bleiben.

    Dir und deinen Lieben viel Kraft auch mit einem lachenden und nicht nur traurigem Auge auf die letzten 17 Jahre zu denken........

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Gela, bin betrübt dieses zu hören, es tut mir sehr leid für euch. Erst freudige Nachrichten und nun so etwas. Möge er in Frieden ruhen.
    Ganz liebe Grüße von Christine

    AntwortenLöschen
  16. liebe gela,
    es tut mir sehr leid.
    fühl dich fest umarmt.
    elvi

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Gela,
    es tut mir so leid für Euch, dass Ihr Euren Sascha nun doch gehen lassen musstet.
    Fühl Dich ganz fest gedrückt.
    Liebe Grüße
    Heidi

    AntwortenLöschen
  18. Ach liebe Gela, es tut mir unendlich leid das euer Katerchen es doch nicht geschafft hat. Damit habe ich gar nicht gerechnet, denn ich dachte das hört sich alles wieder so positiv an und er kriegt die Kurve!!

    Ich drück dich und hoffe das ihr bald die Zeit in der er so krank war hinter euch lassen könnt und das die schöne Zeit mit ihm überwiegt.

    Liebste Grüße,Bianca

    AntwortenLöschen
  19. oh, ihr Lieben, ich hab grade Tränen in den Augen - meine Samtpfoten und ich denken ganz feste an euch und sind uns sicher, daß es Sascha gut geht, da, wo er jetzt ist... ganz liebe mitfühlende Grüße,
    maren

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Gela,
    ich kann Dir nur schreiben das es mir sehr sehr leid tut das Euer kleiner Lebensgefährte von Euch gegangen ist.
    Ich kann die Trauer sehr gut nachvollziehen.
    Ich wünsche Euch alles Liebe und Gute für die schwere Zeit.
    Ganz liebe Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Gela,
    das tut mir so leid! Es ging ihm doch so viel besser und nun das!?
    Die Geschichte der Regenbogenbrücke hat etwas Tröstendes und man kann sich förmlich vorstellen, wie Euer Sasha im Tierhimmel mit anderen Katzen unbeschwert herumtollt.
    Fühl' Dich einfach mal gedrückt!

    Alles Liebe für Euch
    Conny

    AntwortenLöschen
  22. liebe gela,

    das tut mir so unglaublich leid für euch... jeder, der einmal ein geliebtes kätzchen gehen lassen musste, weiss wie es dir geht...
    das ist so schlimm...

    ich drücke dich ganz, ganz fest!!

    die kicka

    AntwortenLöschen
  23. oje, das tut mir unendlich Leid. Ich denke an Euch und wünsche Euch viel Kraft.
    LG Micha

    AntwortenLöschen
  24. Oh je, das tut mir so leid. Ich fühle mit Dir.
    LG, Evelyn

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Gela,
    das ist so traurig :o(
    Ich schicke Dir eine herzliche
    Umarmung

    alles Liebe
    Silvia

    AntwortenLöschen
  26. fühl Dich ganz lieb gedrückt Gela, kann Eure Trauer zu gut verstehen, es tut immer sooo furchtbar weh, ein gliebtes Tier gehen zu lassen, dazu noch, wenn man es schon von Anfang an aufgezogen hat und es wie ei eignees Kind ist.

    LG
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Gela,

    es tut mir sehr leid, dass es Sascha nicht geschafft hat. Da wo er jetzt ist, muss er nicht leiden.

    Herzliche Grüße und euch alles Gute
    Maria

    AntwortenLöschen
  28. oh liebe Gela, dass tut mir für euch alle sehr leid ..
    Ich schicke euch eine herzliche Umarmung.
    ♥☼♥Barbara♥☼♥

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Gela, lieber Erik,liebe Dana
    wie traurig!!! Ich hatte doch gehofft, dass er sich nochmal erholt!! Man verliert einfach ein Familienmitglied...das tut sehr weh.
    Ich umarme Euch Drei jetzt mal alle ganz feste!!!!
    Traurige Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  30. och Gela.....ich fühle mit euch....!!!....wie sehr müßt ihr ihn vermissen!!!...ganz liebe Gedanken für euch....♥♥♥

    von Ute

    AntwortenLöschen
  31. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  32. Katze, meine schöne Katze, Konntest du mich so verletzen,
    Wie mit grimmiger Tigertatze
    Mir das arme Herz zerfetzen!
    Heinrich Heine

    Liebe Gela,
    ich glaube Heines Worte drücken das am besten aus was ich nicht vermag...
    Oft haben wir Kratzspuren an den Händen von unseren Tigern, doch die schlimmste Verletzung ist die, die wir erleiden, wenn sie uns für immer verlassen.

    Denk and Dich, Mira!

    AntwortenLöschen
  33. Ich lasse dir viele liebe und sehr mitfühlende Grüße hier. Wir hier wissen auch, wie das ist.
    Schön, mit wie viel Liebe du alles berichtest. Die ist auch das was bleibt! Zusammen mit wunderbaren Erinnungen an eine geteilte Zeit!

    Ellen

    AntwortenLöschen
  34. Tut mir unheimlich leid, das kommt total unerwartet. Hätte nicht gedacht, dass es ihm jetzt doch wieder so schlecht ging. Fühl dich gedrückt.
    Gisela

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Gela, Dana und Familie,
    seid nicht traurig darüber das Euer geliebter Sascha über die Brücke alleine vorausgegagangen ist, seid glücklich über die vielen vielen Jahre die ihr miteinander verbringen durftet. Mir graut es seid fast 5 Jahren immer wieder vor dem 2. Weihnachtstag, an dem mir abends meine über alles geliebte Tigger im Arm für immer eingeschlafen ist. Erinnert euch an die vielen erlebten Abenteuer und seid dankbar, das er in Frieden einschlafen durfte, er hatte ein sehr erfülltes Leben bei Euch.
    Traurige Grüsse
    Marion

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Gela, das macht mich auch ganz traurig und ich weiss wie sehr er Euch jetzt fehlt! Obwohl mein Kater schon 6 Jahre tot ist, meine ich ab und zu das er durch die Wohnung huscht.
    Ich denke an Euch und schicke liebe Grüsse Tina

    AntwortenLöschen
  37. Das tut mir sehr leid - und ich kann mit euch fühlen.

    Eine dicke Umarmung,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  38. sei gedrückt!
    ganz fest
    vonherzen
    silke

    AntwortenLöschen
  39. Liebe Gela, ich schließe mich der Liste der vielen lieben Mitblogger/Innen an, welche euch Trost spenden möchten in dieser schweren Zeit. Ich wünsche Dir von ganzen Herzen, daß Dich bald ein "neuer" Sascha finde! Ganz liebe Grüße - Gaby

    AntwortenLöschen
  40. Liebe Gela,
    die ganze Zeit vorher wollte ich schreiben, daß ich mich so freue, daß es eurem Katerchen wieder besser geht... und jetzt lese ich das.
    Es tut mir soooo leid für euch. Ich hoffe, ihr habt Trost an den schönen Erinnerungen mit ihm.
    LG Gabi

    AntwortenLöschen

.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...