Freitag, 17. September 2010

Kartons aufhübschen


Vor einiger Zeit habe ich mir jede Menge kleiner Kartons beim Schweden gekauft. Leider haben sie die typische Kartonfarbe, also so ein beige/braun.
Ich hatte vor, sie im Schrank oder einer unsichtbaren Ecke unterzubringen, aber nun sind sie doch im Regal gelandet. Und das sieht irgendwie traurig aus.
Ich überlege die Kartons mit Papier oder Stoff zu bekleben, habe aber die Befürchtung, daß die Pappe wellt, wenn ich den Kleber auftrage.
Hat eine von Euch Erfahrung mit sowas? Welchen Kleber müßte man benutzen?

Marlies von Patchgarden hat einen Ordner mit Stoff beklebt und es schaut wunderschön aus.
Schaut mal bei ihr vorbei.


Ich wünsche Euch allen einen schönen Freitag und ein wundervolles Wochenende.

Gela


Kommentare:

  1. Hallo Gela, probiers doch mal mit Sprühkleber.
    Der lässt sich gleichmässiger auftragen, und dürfte eigentlich das Material auch nicht zum Wellen bringen.
    Liebe Grüße, Claudi

    AntwortenLöschen
  2. Oder du nimmst doppelseitiges Klebeband. Das ist ganz dünn und weicht nichts auf.

    GLG Tadewi

    AntwortenLöschen
  3. Schneller geht es, wenn du die Kartons mit Dispersionsfarbe anmalst, die kannst du in deiner Wunschfarbe mischen lassen und trocknet recht schnell.

    Liebe Grüße
    SAbine

    AntwortenLöschen
  4. Also wenn bekleben dann mit Buchbindeleim.
    Es geht auch eine Mischung aus Tapetenkleister (dicker als Normal anrühren) und Holzleim

    Lg
    Mel

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    am Besten Du nimmst Buchbinderleim. Wenn Du magst, schau mal hier: http://melliedesign.blogspot.com/2010/03/showroom-schachteln-mit-vichy-karos.html
    Ich beziehe viele meiner selbstgeleimten Schachteln mit Stoff.
    Ich kann Dir die Schachteln auch mit Deinem Stoff beziehen, wenn es Zeit hat.
    Herzliche Grüße
    Mellie

    AntwortenLöschen
  6. Also ich habe für Fotos (auf denen ja alles seeehr glatt sein muss) in Kombi mit Papieren und/oder Stoff immer den schnöden einfachen Pritt-Stift genommen. Der ist günstig, stinkt nicht und macht keine Wellen und gar nix ;-)
    Ein schönes Wochenende!
    lg
    claudia

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Gela,

    auch ich habe gute Erfolge mit Buchbinderleim erzielt. Die Pappe war allerdings immer recht stark/dick.
    Beim Scrapbooking gibt es auch Kleber, mit denen man arbeitet, damit das Papier nicht so durchnässt oder Flecken und Beulen aufwirft. Vielleicht kann man dir da weiterhelfen. Ich weiß leider nicht mehr wie mein Kleber damals hieß.

    Liebe Grüße

    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Decoupagekleber kann ich ewmpfeheln. Läßt sich wie Farbe flüssig mit dem Pinsel gleichmäßig verteilen, möglichst dünn auftragen.. Klappt gut. Viel Spaß beim Basteln :o)
    Lg. Beate

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Gela, in meiner Kinderzeit hat meine Mutter bereits sämtliche Kartons mit Tapete beklbt und die Kanten mit buntem Klebeband beklebt. Das hat wohl noch etwas Stabilität gegeben und sah auch recht hübsch aus. Welchen Kleber sie nutzte...? Ich vermute mal, ganz normalen Bastelkleber. Zumindest habe ich das getan, als ich Jahre später selber Kartons einschlug. Aber wenn du große Flächen gleichmäßig bekleben willst und es ein größeres Vorhaben ist, würde ich mir Sprühkleber besorgen. Dann liegt das Papier überall am Karton an und es gibt keine hässlichen Beulen. Mit Sprühkleber habe ich für Präsentations-Kartonagen immer beste Erfahrungen gemacht.
    Ich wünsche dir gutes Gelingen und freue mich schon auf ein paar Bildchen :-)

    Frau E.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Gela, in meiner Kinderzeit hat meine Mutter bereits sämtliche Kartons mit Tapete beklbt und die Kanten mit buntem Klebeband beklebt. Das hat wohl noch etwas Stabilität gegeben und sah auch recht hübsch aus. Welchen Kleber sie nutzte...? Ich vermute mal, ganz normalen Bastelkleber. Zumindest habe ich das getan, als ich Jahre später selber Kartons einschlug. Aber wenn du große Flächen gleichmäßig bekleben willst und es ein größeres Vorhaben ist, würde ich mir Sprühkleber besorgen. Dann liegt das Papier überall am Karton an und es gibt keine hässlichen Beulen. Mit Sprühkleber habe ich für Präsentations-Kartonagen immer beste Erfahrungen gemacht.
    Ich wünsche dir gutes Gelingen und freue mich schon auf ein paar Bildchen :-)

    Frau E.

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Gela, ich habe auch schon einige Kartons aufgehübscht und dabei einen ganz normalen Klebestift verwendet. Der tropft nicht und hinterläßt auch keine Spuren auf dem Stoff.Probiers doch mal an einem kleinem Teil wie z.B. einer Streichholzschachtel :o) <3-liche Grüße und ein schönes Wochenende - Gaby

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Gela
    ich habe schon einige Kartonagen gebastelt und habe dazu immer Buchbinderleim genommen. Nicht mit einem Pinsel auftragen, sondern mit einer Rolle (Gummi), die bekommt man im Bastelladen. Ich weiss ja nicht, was das für eine Pappe ist, es gibt ja viele versch. Sorten. Sonst einfach mal einen Karton ausprob. Wenn der Buchbinderleim getrocknet ist, dann sieht man auf dem Stoff auch nichts mehr, falls etwas durch den Stoff durchgedrungen ist.
    Viel Spaß beim Testen.
    Bianca

    AntwortenLöschen
  13. Huhu Gela, also ich habe auch gute Erfahrungen mit dem Klebestift gemacht, allerdings denke ich mir das ist eher etwas für kleinere Flächen und nicht unbedingt für solch eine große Aktion... lass das Ergebnis mal sehen ja!!
    Nun dann fleissiges Schaffen
    Marlies

    AntwortenLöschen
  14. Es kommt auf die Beschaffenheit der Kisten an. Grundsätzlich gehöre ich zur Sprühkleber-Fraktion. Das erfordert aber etwas Übung. Probiere es erst mal an einem kleinen Stück aus. Ich beklebe damit Fotoalben. Die haben aber laminierte Oberfläche, saugen also Papierleim nicht weg. Den kannst du nur verwenden, wenn der zu beklebende Untergrund saugfähig, also quasi "rohe" Pappe, ist.

    Viel spass beim Kleben,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Gela,Du kannst Ponal nehmen,daß ist ein weisser Holzleim.-
    GrÜße Teo.-

    AntwortenLöschen

.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...