Sonntag, 18. Oktober 2009

Da hat wohl niemand mit gerechnet


Nachdem vor einigen Tagen nun mittlerweile 4 Dawanda-Mitglieder eine Abmahnung von der Fa. Jack Wolfskin erhalten haben, geht eine Riesenwelle der Solidarität durchs Netz.
Jeweils um die 1.000,- Eur sollen gezahlt werden.
Pfoten oder Tatzen zierten einige Produkte der Verkäufer und dies ist nach Ansicht der JW Anwälte nicht Rechtes.
Ob dem so ist oder nicht, können wir nicht beurteilen.
Aber die Vorgehensweise von JW ist sicher so nicht in Ordnung.
Ein kleiner schriftlicher Hinweis, die Bitte, keine Pfoten und Tatzen mehr auf den Produkten zu verwenden. Hätte dies nicht gereicht?
Zudem die Abgemahnten hier nicht das Logo von JW kopiert haben. Nein, entweder wurde ein Pfotenstoff verwendet oder ein eigener Entwurf wurde verarbeitet.
Die Sachlage scheint daher mehr als unklar.


Die Dawanda-Mitglieder lassen sich diese Vorgehensweise nicht bieten.
Und das ist gut so.
Eine Welle der Solidarität geht durch das Forum, die Blogs, durch das Internet überhaupt.

Jede Menge Lesestoff findet ihr hier, hier, hier und hier.


Bei Nordauktion-24 gibt es zudem einen Button zu kaufen, mit deren Erlös die Abgemahnten unterstützt werden.
Der Solidaritäts-Button ist hier käuflich zu erwerben und 1,- Eur pro verkauften Button gehen an die Abmahnopfer.
Eine tolle Sache!

Viel Glück den Abgemahnten, daß doch noch alles gut ausgeht.


Erik, Gela und Dana vom lille Stofhus

Kommentare:

  1. Gut, daß sich dagegen gewehrt wird!
    Wenn ich in unsere Küche gucke, dann stehen da auch zwei Freßnäpfe unserer Katzen, die von einem Keramiker für gefertigt wurden... quer durch den Napf verläuft eine Tatzenabdruck-Spur. Klar, diese Abdrücke hinterlassen meine Kater auch regelmäßig auf unserem Terrakottaboden... werden sie wohl auch zur Kasse gebeten und müssen fortan Schuhe tragen?
    Ehrlich, ich schätze die Produkte von JW sehr, aber das geht in meinen Augen zuweit.
    Ich hoffe, die betroffenen Dawanda-Verkäufer kommen dagegen an!

    AntwortenLöschen
  2. ..oh mann... hab zum ersten mal davon gehört!!!!
    Wahnsinn!!!!
    Das bestätigt mich mal wieder, dass ich nichts verkaufen würde... man weiss ja nie...
    Herzlichst Nathalie

    AntwortenLöschen
  3. Da weiß man wirklich nicht, was man dazu sagen soll. Also Pfoten gibt es doch überall, man muß noch nur mal in eine Tierhandlung gehen.
    Ich finde es gut, dass sich die Dawanda-Verkäufer sich das nicht gefallen lassen.
    Bianca

    AntwortenLöschen
  4. Immer schön auf die "kleinen Hausfrauen". Ist nicht der erste Fall, von dem ich gerade kürzlich höre/lese.

    Seid schön tapfer. Das Soli-Projekt finde ich super. Viel Glück!!!

    Jessica

    AntwortenLöschen
  5. tja......unglaublich, aber eigentlich ist doch eine pfote ist eine pfote ist eine pfote...?

    GLG tina-kleo

    AntwortenLöschen
  6. Mann, mann. Aber ich glaube nach allem was ich schon gelesen und geschaut habe sind die im Recht.
    Alles was nur Ansatzweise so aussieht, als wäre es "nachgemacht" dürfen die anmahnen. Das die gleich Geldstrafen verteilen?? Frechheit. Vielleicht sollen die die abgemahnt wurden einen gemeinsamen Anwalt aufsuchen und sich gemeinsam beraten lassen, das kostet weniger.
    Drück euch allen die Daumen!
    LG Myri

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja übel! Wir tragen eigentlich viel von Jack Wolfskin, aber ich glaube, in Zukunft werde ich mir überlegen, ob ich es noch kaufe. Das ist ja lächerlich, alles abzumahnen wo ein Tatzenabdruck drauf ist. Hoffentlich geht das gut aus für die Dawanda Verkäufer!

    AntwortenLöschen

.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...